AKTUELLES

Das Gutachten als PROM (Patient releated Outcome Meassurement)

In der Versorgungsforschung ist die Analyse von Routinedaten, beispielsweise der Kostenträger, eine mittlerweile verbreitete Verfahrensweise. Solche Daten halten allerdings keine klinischen Befunde vor, die für die Evaluation von Verfahrens- oder Behandlungsweisen herangezogen werden können. Das klinische Outcome und damit die Wirksamkeit einer Methode allerdings sind nur durch die Analyse klinischer Daten gemessen und beschrieben werden.

mehr lesen

Klassifikation von Telemedizin/eHealth (iAG)

Telemedizin und eHealth sind übergeordnete Begriffe für eine Vielzahl von Gesundheitsanwendungen auf Grundlage von Informations- und Kommunikationstechnologien. Die Heterogenität der Interventionen und Definitionen führt zu schlechter Vergleichbarkeit von Studien, erschwerter Kommunikation und mangelnder Datenhomogenität.

mehr lesen

Ärztliche telemedizinische Unterstützung im Rehabilitandengespräch (TelRM)

Das Wesen des aktiven Reha-Managements besteht in einem intensiven Kontakt zwischen den Reha-Berater*innen und den Rehabilitand*innen. Es gibt Situationen, in denen der Verlauf der Rehabilitation durch ärztliche Intervention gesteuert werden muss. Diese ärztliche Intervention kann durch eine persönliche Vorstellung der Rehabilitand*innen bei Ärzt*innen in der Nähe erfolgen, im Rahmen der Ausweitung der telemedizinischen Betreuung kann jedoch eine weitere Meinung durchaus videogestützt eingeholt werden.

mehr lesen

STUDIEREN AM IRP

  • Grundlagen der rehabilitativen Möglichkeiten
  • Sozialrechtliche Grundlagen
  • Reha-Prozess und Kostenträger
  • Arbeiten mit Unfallfolgen
  • Administratives und wissenschaftliches Arbeiten

STUDIEREN AM IRP

  • Medizinisches und rehabilitatives Grundwissen
  • Aktuelle Kenntnisse der Leistungen aller Sozialleistungsträger
  • Aktuelle Kenntnisse aller Leistungen der privaten Versicherungswirtschaft